Vereinschronik des B 601

Bild aus dem Jahr 1972 von einer Kaninchenausstellung des B 601 mit von der Jugendgruppe gebastelte Kaninchenhäusern
zu sehen ist der damalige 1. Vorstand Franz Eisner (rechts) und der 2. Vorstand Karl Schmid

Gegründet wurde der Kaninchenzuchtverein B 601 im Jahre 1906. Das damalige Tätowierzeichen war B 171.

Gründungsmitglieder waren:
Hans Hackl
Jakob Kollmeder
Medartus Kollmeder
Otto Kleebauer
Max Schöner

Bild aus dem Jahr 1962 von der Frauengruppe, bei der Zubereitung von Kaninchengerichten

1930 fand eine Kreis-und Jubiläumsschau in der alten Viehmarkthalle (heute LVA) in Landshut statt. 1933/34 zählte der Verein 77 Mitglieder.

1936 fand in Verbindung mit dem 30. Gründungsfest des Vereines eine Kreisfachgruppenschau statt.

1942 wurden im Rahmen einer Werbeschau 480 Tiere ausgestellt.

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges mussten alle Ausstellungen und Versammlungen bei der amerikanischen Militärbesatzung gemeldet werden.

Bild von den Erfolgen der Jungaussteller aus den 70iger-Jahren

Unter Aufsicht des Militärs fand die erste Kreisschau in Landshut in der Viehmarkthalle statt.

1947 bekam der Verein das jetzige Tätowierzeichen "B 601" (anstelle von "Y 115").

In der Lokalschau 1949 wurden 110 Tiere ausgestellt.

Am 1. November 1959 wurde die Jugendgruppe gegründet.

Jugendgruppe beim fröhlichen Ostereiersuchen 1973

1960 fand die Kreisschau in Landshut statt.

Der Verein bekam 1961 einen neuen Namen und nannte sich fortan "Kaninchenzuchtverein Landshut Stamm e.V."

1962 fand wieder die Kreisschau in Landshut statt.

Am 13.10 1962 wurde die Frauengruppe des Vereins gegründet.

1964 zählte die Frauengruppe 11 Mitglieder, die Jugendgruppe 15 Mitglieder.

1969 wurde der Silberclub Niederbayern in Landshut gegründet.

1971 fand im November die erste bayerische Clubschau mit 1200 Kaninchen statt.

1977 wurden in der Viehmarkthalle in Landshut 1500 Tiere bewertet.

1980 waren es bei der 6. allgemeinen Clubschau 3000 Tiere.

Jungtierausstellung im Jahr 1972

1981 fand das Fest zum 75jährigen Bestehen des KZV B 601 statt.

Am 01.August 1993 fand zum ersten Mal die offene Jungtierschau in Unterneuhausen statt, diese Ausstellung ist bis über die Landesgrenzen hinaus zu einer festen Tradition geworden, und so sind Tierzahlen von mehr als 800 Kaninchen keine Seltenheit.

Die erste Lokalschau in der THW-Halle fand im November 1997 statt.

Im Juni 2006 fand die 100-Jahr Feier des Vereins B 601 im großen Rahmen statt.

Kaninchenschau am Ostersamstag 2007 direkt in der Landshuter Innenstadt neben dem CCL